#Change. Digitale Protestkultur

#Change. Digitale Protestkultur

Datum/Zeit
15/06/2021
18:30 - 19:30


Debatten-Dienstag digital

Der arabische Frühling ist zehn Jahre her und zeigte damals, wie Social Media zur Mobilisierung und Selbstermächtigung beitragen kann.
Blogs und Foren befeuertene Umbrüche, Hashtags wie #metoo und #blacklivesmatter lösten globale Bewegungen aus.

Das digitale Plenum möchte gemeinsam mit drei Expert*innen und dem Publikum folgende Fragen diskutieren:

  • Wie konkret können das Netz und Social Media als Werkzeuge für mehr Demokratie und Freiheit eingesetzt werden?
  • Ist digitaler Protest als Ergänzung zu traditionellen Protestformen zu sehen oder kann er auch für sich genommen wirkmächtig sein? Wie sieht die Verzahnung zwischen beiden Formen aus?
  • Welchem Einfluss üben Petitionen auf den gesellschaftlichen Diskurs aus? Wie häufig erreichen sie ihre deklarierten Ziele?
  • Besteht im digitalen Protest ein höheres Radikalisierungspotential?
  • Ohne Hashtag keine Mobilisierung?

Die Veranstaltung wird live per Video gestreamt. Das Publikum kann sich per Chat mit Fragen und Anmerkungen von Zuhause am Gespräch beteiligen.

Der Termin gehört zur Veranstaltungsreihe von Debatten-Dienstagen mit dem Untertitel: „DIGITALE DISKUSSIONSKULTUR –  Wir müssen reden!?“.

 

Kosten: kostenlos
Ort: Online
Hinweis: Die Veranstaltung wird im Livestream online übertragen: www.lebenX0.de (dort mit Link zu einem Player mit Chatfunktion für Fragen und Gesprächsbeiträge)
Debatten-Dienstag

Die Debatten-Dienstage werden in Kooperation mit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet.