Deutsche Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte e.V.

Verein zur Förderung und Bewahrung der Postgeschichte

Wissenschaftlern, Sammlern und Liebhabern der Posthistorie ist die Deutsche Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte – kurz DGPT – seit langem ein Begriff. Gut 10.000 Mitglieder zählt dieser als gemeinnützig anerkannte Verein. Damit ist er der größte seiner Art in Deutschland und gehört zu den größten Geschichtsvereinen Europas.

25 Jahre D-Netz

Am 30. Juni 1992 ging D2 Mannesmann, heute bekannt als Vodafone, an den Start; die Telekom folgte einen Tag später mit D1. Das war keineswegs der Anfang der Mobiltelefonie - die A-, B- und C-Netze gab es bereits, und speziell das C-Netz wurde von immerhin rund 700 000...

mehr lesen

Besuch im Fernmeldemuseum Dresden

„Von der Pegnitz an die Elbe“ lautete das Motto des diesjährigen Ausflugs der DGPT Region Süd. Bei strahlendem Frühsommer-Wetter brachte der Zug die siebenköpfige Gruppe in die sächsische Landeshauptstadt. Schon am Bahnhof wurden wir von dem überaus freundlichen Team...

mehr lesen
Datum/Zeit Veranstaltung
Kutschfahrt: Raus aufs Land! Zu Patriziern und Poeten Kutschfahrt: Raus aufs Land! Zu Patriziern und Poeten
29.07.2017 , 10:00 Uhr - 12:30 Uhr
Führung: Was ist Kommunikation? Führung: Was ist Kommunikation?
30.07.2017 , 14:00 Uhr - 15:00 Uhr
Führung: Die Highlights des Museums. Schätze der Kommunikation entdecken Führung: Die Highlights des Museums. Schätze der Kommunikation entdecken
30.07.2017 , 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

01.07.1867, vor 150 Jahren

Die preußische Post übernimmt gegen eine Entschädigung von 3 Millionen Talern den Postdienst mit allen Einrichtungen von der Familie Thurn und Taxis.

 

26.07.1867. vor 150 Jahren

Die Verfassung des Norddeutschen Bundes wird veröffentlicht. Gemäß Artikel 48 werden Post und Telegrafie Bundesangelegenheit.

 

27.07.1967, vor 50 Jahren

Einführung des Farbfernsehens in mehreren europäischen Staaten, ohne dass man sich auf ein einheitliches Fernsehsystem einigt.