Deutsche Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte e.V.

Verein zur Förderung und Bewahrung der Postgeschichte

Wissenschaftlern, Sammlern und Liebhabern der Posthistorie ist die Deutsche Gesellschaft für Post- und Telekommunikationsgeschichte – kurz DGPT – seit langem ein Begriff. Eine jahrzehntelange Tradition, eine hochaktuelle Fachzeitschrift und fast 10.000 engagierte Mitglieder machen diesen Verein zu dem, was er ist.

ÜBER 65 JAHRE ENGAGEMENT FÜR DIE POSTGESCHICHTE

Am 23. Juni 1949 wurde die DGPT als Gesellschaft für deutsche Postgeschichte in Miltenberg (Main) gegründet. Sie war von Beginn an sehr eng mit der Bundespost verknüpft, vielfach bestanden personelle und persönliche Beziehungen zwischen den beiden Institutionen. In den mitgliedsstärksten Jahren waren gut 10 % aller Mitarbeiter der Bundespost auch Mitglieder des Vereins.
Mit der Privatisierung der Bundespost und der Gründung der Unternehmen Deutsche Post und Deutsche Telekom hat sich diese Struktur seit 1995 zunehmend verändert. Seit der Postreform haben sich die Nachfolgeunternehmen der Bundespost aus der finanziellen Unterstützung der DGPT vollständig zurückgezogen. Heute finanziert sich die DGPT allein über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

UNSER ANGEBOT

DER VEREIN

Über 65 Jahre nach ihrer Gründung bringt die DGPT bundesweit Menschen zusammen, die sich für die Geschichte von Post und Telekommunikation interessieren. Auch in Ihrer Region!

DIE ZEITSCHRIFT

Viermal jährlich informiert DAS ARCHIV. Magazin für Kommunikationsgeschichte über historische und aktuelle Themen rund um die Geschichte von Post und Telekommunikation.

DGPT ONLINE

Losgelöst von Treffen vor Ort bieten Ihnen unsere Internet-Präsenzen jederzeit und überall Zugriff auf Informationen und Neuigkeiten zur Post- und Telekommunikationsgeschichte.

DIE MUSEEN

Ein starker Partner: Die DGPT arbeitet eng zusammen mit der Museumsstiftung Post und Telekommunikation. In enger Zusammenarbeit veröffentlichen beide gemeinsam DAS ARCHIV.