Ausgabe 1955/D01

Kategorie:

Beschreibung

POSTGESCHICHTE AM NIEDERRHEIN

Bezirksgruppe Düsseldorf

INHALTSVERZEICHNIS

  • Karl van Eimern: Der „Brandenburgische Hofmusikus“ Johann Schöpplenberg (S. 2)
  • W. Schimmel: Die Anfänge des Fernsprechens im Ruhrgebiet (S. 3)
  • Konrad Schmidt: Die Übernahme der französischen Posten am Niederrhein durch die Fürstlich Thurn- und Taxissche Post -1814- (S. 7)
    (Inh.: Bericht des Postdirektors Diez vom 23. Mai 1814 über die Besitznahme der Posten im Herzogtum Kleve mit Anga-ben des Personalbestands der Postämter Krefeld, Geldern, Kleve, Kalkar, Orsoy, Xanten, Moers; 5 Abb., 1 Tabelle)
  • Th. Schmitz: Obersicht der Geschäfte beim Königlichen Postamt zu Emmerich und deren Verteilung auf den Amtsvorstand, 4 Sekretäre und einen Postschreiber (S. 14)
    (Inh.: Beschreibung der einzelnen Aufgaben (1. Hälfte des 19.Jhs.); 1 Abb.)
  • Konrad Schmidt: Die Postversorgung der durch ansteckende Krankheiten verseuchten Orte und welche Schutzmaßnahmen vorgesehen waren (S. 17)
    (Inh.: Vorschriften der Postordnung vom 10. August 1712)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Ausgabe 1955/D01“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.