Ausgabe 1978/F23

Kategorie:

Beschreibung

HESSISCHE POSTGESCHICHTE

Bezirksgruppe Frankfurt am Main

INHALTSVERZEICHNIS

  • 20 Jahre Geschäftsführung (S. 5)
  • Vorwort – Geschäftliches (S. 6)
  • Otmar Eberz: Präsidentenwechsel bei der OPD Ffm (S. 9)
    (Inh.: Verabschiedung des bisherigen Präsidenten Johann Staab, Einführung von Dipl.-Ing. Albert Albensöder durch Staatssekretär Dipl.-Ing. Dietrich Elias; 5 Abb.)
  • Helmut Herborn: Die Thurn- und Taxissche Postexpedition in Hadamar (S. 18)
    (Inh.: Vorgeschichte und Verkehrslage, Gründung und Besetzung der Postexpedition, Postexpeditor Joseph Schneider und Frau Katharina, Ärger mit der Nachfolge, Postexpeditoren Johann Jakob Dick, Ludwig Sayn, Friedrich Schmidtgen, Joseph May, Überlegungen zur Verbesserung der Verkehrslage in Hadamar; Anmerkungen, Anhänge, 11 Abb.)
  • Ortwin Koch: Die Pflege des Kundendienstes bei der Reichspost (S. 56)
    (1 Abb.)
  • Herbert Leclerc: Die Umwandlung der Postexpedition Friedberg in Hessen in ein Postamt im Jahre 1861 (S. 61)
    (Inh.: Vorgeschichte, der Posthalter Georg von Helmolt, der Kampf um das Postamt und die Besoldung des Postmeisters, Schlussbemerkungen; 3 Abb.)
  • Heinz Schiedhering: So war es damals (S. 69)
    (Inh.: Aus einer Verfügung der OPD Dresden (1901) in Sachen „Moral“; 1 Abb.)
  • Theo Winterscheid: Niederselters – eine Amtsstelle des Postamts Koblenz (S. 70)
    (Inh.: Einrichtung einer Postexpedition, Straßenbaupläne, Personal)
  • Erwin Schmidt: Die Geschichte der Post im Wetzlarer Raum (S. 80)
    (Inh.: Nachrichtenübermittlung durch Boten von der Frühzeit bis zum ausgehenden Mittelalter, Auswahl, Pflichten, Kleidung und Bezahlung der Boten, Auszüge aus Bürgermeister- bzw. Botenbüchern; 1 Abb.)
  • Rudolf Thielemann: Reglement für die Postillions (S. 90)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Ausgabe 1978/F23“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.