Ein Haus mit Tradition. Das Romantikhotel zur Post in Fürstenfeldbruck

Kategorien: ,

Beschreibung

Ein Haus mit Tradition

Das Romantikhotel zur Post in Fürstenfeldbruck

Ausgabe

Das Archiv 1/2014

Autor: Florian Zick

Seiten: 84-87

Die Dame von der Rezeption verschwindet hinter einer schweren Holztür; dort soll sich das Archiv befinden. Bilder eines kargen Kellerraums mit kleinen Fensternischen, verstaubten Regalen und Neonröhrenlicht steigen auf. Doch dann erscheint Ludwig Weiß und bittet in einen Raum, der mit seinen antiken Möbeln und Barockbildern an einen königlichen Salon erinnert und so gar nichts mit dieser Vorstellung eines Archivs zu tun hat.

Ludwig Weiß – gelber Pullover, Brille mit Goldrahmen, das Äußere eine sympathische Mischung aus sportlich gebräuntem Bergsteiger und in Ehren ergrautem Oberstudienrat – ist der Seniorchef des Hotels zur Post in Fürstenfeldbruck bei München. Ein Posthotel oder Hotel zur Post, ein Post stüberl oder Restaurant zur Post, das gibt es vielerorts. Von Aachen, Altötting, Bremen und Basin bis Stralsund, Trier und Wiehl im Bergischen Land verweisen die Namen unzähliger Gasthäuser auf deren Zeiten als Poststation. Aber kaum eines erzählt die Geschichte der Posthalterei so vollständig wie das Haus in Fürstenfeldbruck.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ein Haus mit Tradition. Das Romantikhotel zur Post in Fürstenfeldbruck“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.