300 Jahre Dänisch-Hallesche Mission und ihre Wirkungen bis in unsere Zeit

Kategorien: ,

Beschreibung

300 Jahre Dänisch-Hallesche Mission und ihre Wirkungen bis in unsere Zeit

Ausgabe

Das Archiv 3/2006

Autor: Franz Brandl

Seiten: 64-69

Die Stadt Halle an der Saale begeht in diesem Jahr das 1200-jährige Stadtjubiläum. Im Rahmen des umfangreichen Veranstaltungsangebotes erinnert die Ausstellung „Geliebtes Europa / Ostindische Welt – 300 Jahre interkultureller Dialog im Spiegel der Dänisch-Halleschen Mission“ an die missionarischen Aktivitäten der Franckeschen Stiftungen in Südindien. Das beispielhafte soziale und kulturelle Engagement sowie vielseitige Aspekte einer erfolgreichen Kommunikationsarbeit werden damit gewürdigt.

Als Novemer 1705 die beiden Schüler August Hermann Franckes, Bartholomäus Ziegenbalg und Heinrich Plütschau, im Auftrag des dänischen Königs Friedrich IV. als Missionäre nach Dänisch-Indien aufbrachen, ahnte wohl niemand die spätere Bedeutung für die Entwicklung und Ausstrahlung der protestantischen Lehre in diesem Gebiet. Es handelte sich um das erste Missionsunternehmen in der protestantischen Kirchengeschichte.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „300 Jahre Dänisch-Hallesche Mission und ihre Wirkungen bis in unsere Zeit“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.