Das europäische DHL-Luftfrachtdrehkreuz am Flughafen Leipzig/Halle

Kategorien: ,

Beschreibung

Ein Drehkreuz neuer Dimension

Das europäische DHL-Luftfrachtdrehkreuz am Flughafen Leipzig/Halle

Ausgabe

Das Archiv 2/2008

Autor: Manfred Hauschild

Seiten: 46-50

Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die ersten Postsendungen in England, den Vereinigten Staaten von Amerika und in Frankreich durch die Luft befördert. In Deutschland gab es erste Versuche im Jahr 1912 von Bork nach Brück in der Mark Brandenburg sowie zwischen Mannheim und Heidelberg. Beide waren mehr oder weniger erfolgreich. Den ersten gelungenen Postrundflug in Deutschland haben wir August Euler und Ferdinand von Hiddessen zu verdanken.

Am 10. Juni 1912 hob Leutnant Ferdinand von Hiddessen mit August Eulers „Gelber Hund“ genanntem Doppeldecker zu einem Rundflug ab. Auf dem Streckenflug Frankfurt–Darmstadt–Worms–Mainz–Frankfurt war mit ausdrücklicher Genehmigung der Kaiserlichen Postverwaltung ein Postsack mit an Bord. In 13 Minuten legte von Hiddessen die erste Etappe von Frankfurt am Main nach Darmstadt zurück. Das waren ganze 27 Kilometer. Immerhin brachte er es für die damalige Zeit auf stattliche 110 Kilometer pro Stunde Reisegeschwindigkeit. Unsanft landete er auf dem Darmstädter Exerzierfeld.
Ob Euler und von Hiddessen damals nur eine annähernde Vorstellung von dem gehabt haben mögen, was ein knappes Jahrhundert später am Flughafen Leipzig/Halle passieren würde? Euler und von Hiddessen waren Männer mit Visionen, aber das dürfte ihre Vorstellungskraft überstiegen haben. Alles zu seiner Zeit!

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das europäische DHL-Luftfrachtdrehkreuz am Flughafen Leipzig/Halle“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.