Ein Besuch im Privatmuseum Kutz für Kommunikationstechnik und -geschichte

Kategorien: ,

Beschreibung

„Das Museum, das ist jetzt fertig!“

Ein Besuch im Privatmuseum Kutz für Kommunikationstechnik und -geschichte

Ausgabe

Das Archiv 1/2008

Autoren: Elke Kollar

Seiten: 87-91

Beim Sammeln werden Objekte, die oft nur einen rein subjektiven Wert haben, ausgewählt, zusammengetragen und aufbewahrt. Fast jeder Mensch legt irgendwann im Leben eine Sammlung an. Manchmal wird sie in einem Schuhkarton auf dem Dachboden untergebracht, manchmal stolz in einem eigens eingerichteten Vitrinenschrank präsentiert. Die Spannweite des privaten Sammelns reicht von eher zufälligem Ansammeln und Aufheben bis hin zu einer zwanghaften Leidenschaft. Passionierte Sammler bleiben ihrem Hobby leidenschaftlich und mit großem Engagement oft ihr Leben lang treu.

Die meisten Sammler können etliche Faktoren nennen, weswegen sie Zeit, Mühe und oft auch viel Geld in ihre Beschäftigung investieren. Neben dem entspannenden Moment und der Freizeitbeschäftigung spielt die Weiterbildung keine geringe Rolle. Auch der Bamberger Sammler Artur Kutz schätzt an seinem Hobby, dass es ihn geistig fit hält und ihm viele Kontakte zu anderen Menschen verschafft. Elke Kollar hat ihn in seinem Privatmuseum zur Kommunikations- und Bürotechnik in Bamberg besucht, das im vergangenen Jahr 25-jähriges Jubiläum feierte.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ein Besuch im Privatmuseum Kutz für Kommunikationstechnik und -geschichte“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.