Die Entdeckung der Schnelligkeit

Kategorien: ,

Beschreibung

Das Pferd und das Feuer

Die Entdeckung der Schnelligkeit

Ausgabe

Das Archiv 3/2004

Autor: Bernd Flessner

Seiten: 88-99

„Im Anfang war das Wort“, heißt es bei Johannes (1,1) zu Recht, denn der Erwerb der Sprache im Rahmen der Menschwerdung stellte einen gewaltigen Entwicklungsschritt dar. Wann diese erfolgt ist, lässt sich noch immer nicht genau sagen. Namhafte Paläoanthropologen wie Philipp Tobias und Roland Clarke sind aufgrund jüngster Funde der Überzeugung, dass bereits der Homo habilis vor rund 2,4 Millionen Jahren sprechen konnte.

Die Sprache ermöglichte es den Menschen, soziales und weltanschauliches Wissen mündlich von Generation zu Generation zu überliefern. Doch das Wissen über die Welt wurde nicht nur weitergereicht, es wurde durch die Sprache überhaupt erst konstruiert, es wurde in Worte gefasst, die wiederum im Gedächtnis gespeichert wurden. Die ersten Gesellschaften waren orale Gesellschaften, die sich ausschließlich auf das Wort stützten. So groß der Vorteil der Sprache auch war, sie hatte einen entscheidenden Nachteil.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Entdeckung der Schnelligkeit“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.