Carsten Wolff und FINE GERMAN DESIGN

Kategorien: ,

Beschreibung

Design aus Frankfurt

Carsten Wolff und FINE GERMAN DESIGN

Ausgabe

DAS ARCHIV 2/2018

Autorin: Margret Baumann

Seiten: 58-61

Um eine Ausstellung auf die Beine zu stellen und sie erfolgreich zu vermitteln, bedarf es vieler Fachleute. Neben Kuratorinnen und Kuratoren sind Ausstellungsarchitekten und Gestalter gefragt, für die Begleitmaterialien und -medien setzen sich Designer mit dem Ausstellungsthema auseinander. Carsten Wolff und seine Mitarbeiter von FINE GERMAN DESIGN gestalten Kataloge und sind Experten für ausstellungsbegleitendes Design. Zudem beherrscht der Frankfurter Designer die Kunst der kleinen Form: Nach seinen Entwürfen sind zahlreiche Briefmarken entstanden.

Was Deutsche im Ausland am meisten vermissen? Unter anderem Bier, Brezeln, Bürokratie und Brot. Über 3 000 Brotsorten gibt es hierzulande, herzhaft und gesund. Von Graubrot, Mischbrot und Bauernbrot zu Vollkornbrot und Pumpernickel und vielen Sorten mehr reicht das Angebot in den Bäckereien. Einzigartig in seiner Vielfalt, außerdem noch hergestellt nach alten Traditionen des Bäckerhandwerks, wird deutsches Brot seit 2014 als immaterielles Kulturerbe gewürdigt und seit 2018 darüber hinaus als Briefmarkenmotiv auf einer Sondermarke zu 260 Cent. Über diese Wertschätzung freut sich das Bäckerhandwerk genauso wie Carsten Wolff, dessen Marken-Entwurf bei diesem Thema den Zuschlag bekam.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Carsten Wolff und FINE GERMAN DESIGN“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.