Das Internationale Maritime Museum Hamburg

Kategorien: ,

Beschreibung

Schifffahrtsgeschichte in der Hafencity

Das Internationale Maritime Museum Hamburg

Ausgabe

Das Archiv 3/2009

Autor: Katharina Claudia Wimmer

Seiten: 68-72

Seit dem 25. Juni 2008 präsentiert das Internationale Maritime Museum Hamburg Schifffahrtsgeschichte aus dreitausend Jahren. Die Ausstellung ist im historischen Kaispeicher B am Magdeburger und Brooktorhafen untergebracht, der 1878/79 im Auftrag der Silospeicher Kommandit-Gesellschaft J.W. Boutin errichtet wurde und noch bis 2003 als Lagerraum diente. Damit ist das Backsteingebäude mit seinen zehn Stockwerken der älteste Speicher der Hansestadt. Die Fassade im neogotischen Stil der „Hannoverschen Schule“ war später Vorbild beim Bau weiterer Gebäude der Speicherstadt.

Es ist, in Exponaten gewertet, ein Museum der Superlative, und es sind beeindruckende Zahlen, mit denen das Haus aufwarten kann: Auf einer Ausstellungsfläche von 12 000 Quadratmetern sind 1 000 Großmodelle und 36 000 Miniaturmodelle von Schiffen, dazu 5 000 Gemälde, Grafiken undAquarelle sowie weitere Exponate aus der weltweit größten maritimen Privatsammlung zu sehen. Peter Tamm, der die Objekte in vielen Jahren zusammengetragen hat, gilt als weltgrößter Sammler maritimer Geschichte.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Internationale Maritime Museum Hamburg“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.