Das Metz-Archiv im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Kategorien: ,

Beschreibung

Plattenbücher und Blaumappen

Das Metz-Archiv im Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Ausgabe

Das Archiv 4/2007

Autor: Stefan Kirchberger

Seiten: 74-78

Mit seiner 2002 eröffneten Dauerausstellung im Zentrum von Stuttgart setzt das Haus der Geschichte Baden-Württemberg neue Akzente in der Präsentation und Vermittlung von Landesgeschichte. Daneben betreibt oder betreut das Haus weitere Museen im Bundesland Baden-Württemberg: das Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim, das Turenne-Museum in Sasbach, die ehemalige Synagoge in Haigerloch sowie die Erinnerungsstätte Matthias Erzberger in Buttenhausen ermöglichen Begegnungen mit der eigenen Geschichte vor Ort. Zuletzt konnte 2006 im Alten Schloß Stuttgart eine Erinnerungsstätte für die Brüder Stauffenberg eröffnet werden. Für die Ausstellungstätigkeit des Hauses wurde ab 1987 eine eigene landesgeschichtliche Sammlung aufgebaut.

Bei den Erwerbungen steht nicht der materielle oder der künstlerische Wert im Vordergrund. Wichtiger ist, dass die vorwiegend aus dem Alltag der Menschen in Baden-Württemberg stammenden Objekte eine Geschichte zu erzählen haben. Dies ist besonders bei Postkarten und Fotografien aus den Nachlässen von Privatleuten und professionellen Fotografen der Fall; inzwischen besitzt das Museum mit über einer Million Negativen ein umfangreiches Bildarchiv zu südwestdeutschen Landesgeschichte. Das Archiv der Firma Metz in Tübingen bildet einen der großen Sammlungskomplexe des Bildarchivs. Mit seinen etwa 270 000 Glasplattennegativen dokumentiert es nicht nur dieVeränderungen der Landschaft im Südwesten Deutschlands seit der Industrialisierung, es erlaubt auch Einblicke in die Produktionspraxis eines Postkartenverlags der von der Gründerzeit bis zum Konkurs 1988 Ansichtskarten herstellte.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Das Metz-Archiv im Haus der Geschichte Baden-Württemberg“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.