Die alte Poststation in Emskirchen

Kategorien: ,

Beschreibung

Gasthof „Goldener Hirsch“

Die alte Poststation in Emskirchen

Ausgabe

Das Archiv 4/2002

Autor: Werner Baumbach

Seiten: 64-69

„Emskirchen, ein Flecken im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken, Bezirksamt Neustadt an der Aisch, an der Linie Passau-Nürnberg-Würzburg der Bayerischen Staatsbahn, hat eine evangelische Pfarrkirche, 901 Einwohner, die vorzugsweise Hopfenanbau betreiben.“ So ist Emskirchen in einer Ausgabe von Meyers Konversationslexikon aus dem 19. Jahrhundert beschrieben.

Die Eisenbahn war zu dieser Zeit das modernste Verkehrsmittel, deshalb ist verständlich, dass die Bahnlinie damals – die Bahnstrecke wurde am 19. Juni 1865 eröffnet – im Mittelpunkt der Verkehrsinteressen stand. Auch war – und ist auch heute noch – die Eisenbahnbrücke über das Flüsschen Aurach mit ihrer Höhe von rund 39 Metern ein beeindruckendes Bauwerk.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die alte Poststation in Emskirchen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.