Die Feldpostversorgung auf dem Balkan 1995 bis 2002

Kategorien: ,

Beschreibung

Die Feldpostversorgung auf dem Balkan 1995 bis 2002

Ausgabe

Das Archiv 4/2006

Autor: Ortwin Hahne

Seiten: 30-37

Die Bundeswehr ist heute, im Auftrag der UNO, NATO oder EU in vielen Ländern als friedenserhaltendes Element oder für humanitäre Aufgaben eingesetzt. Das Aufgabenspektrum wird zunehmend umfangreicher, was am Einsatz im Libanon-Konflikt deutlich wird. Der Beitrag von Ortwin Hahne zeigt die Entwicklung der Feldpost zu einer festen Organisation ab 1995, die heute – in Anpassung an den jeweiligen neuen Auftrag – die Postversorgung der Soldaten und ihrer Angehörigen sicherstellt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg rief Marschall Josip Tito rief die Bundesrepublik Jugoslawien aus, die aus den Teilrepubliken Serbien, Kroatien (mit Slavonien), Montenegro, Slowenien, Bosnien-Herzegowina und den autonomen Gebieten Wojvodina und Kosovo bestand. Jugoslawien entwickelte sich in der Folge zu einem Musterland im kommunistischen Machtbereich, mit deutlicher Öffnung gegenüber dem Westen. Viele „Gastarbeiter“ strömten zum Beispiel nach Deutschland, viele Urlauber nutzten die Balkanautobahn für ihre Urlaubsfahrten in das Land und weiter bis nach Griechenland. Und zur Erinnerung: 1984 fanden in Sarajevo olympische Spiele statt. Titos Tod im Jahre 1980 hinterließ in dem Vielvölkerstaat ein Machtvakuum. Ab 1990 eskalierten die Ereignisse, explodierte der Balkan ein weiteres Mal in seiner langen Geschichte. Kriegerische Auseinandersetzungen der unterschiedlichen Teilrepubliken miteinander und gegeneinander, vor den Augen der Welt, vor der Tür Mitteleuropas, erschütterten die Region, bis endlich mit dem Friedensvertrag von Dayton am 14. Dezember 1995 eine vorläufige Ruhe einkehrte. Seither versucht die Völkergemeinschaft, den Frieden zu stabilisieren. Ab Sommer 1995 beteiligte sich die Bundeswehr an Maßnahmen zum Schutz und zur Unterstützung des schnellen Einsatzverbandes im ehemaligen Jugoslawien mit dem Kontingent GECONUNPF (German Contingent United Nation Peace Forces).

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Feldpostversorgung auf dem Balkan 1995 bis 2002“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.