„Die trauen sich nicht?“ Frauen in technischen Berufen

Kategorien: ,

Beschreibung

„Die trauen sich nicht?“

Frauen in technischen Berufen

Ausgabe

Das Archiv 1/2013

Autor: Bernd Flessner

Seiten: 32-38

„Arbeitswissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen genauso gut am Fernmeldenetz arbeiten wie Männer, und doch müssen sie gegen Vorurteile ankämpfen!“ „Beate“ gehört zu diesen Frauen. Sie ist die Protagonistin eines Films der Deutschen Bundespost aus den 1980er-Jahren. Eine Stimme aus dem Off kommentiert ihre Tätigkeit in einer Telefonzelle: dort wechselt sie die Geräteschnur aus, während eine Kollegin im Kabelschacht Adern verbindet und sichert.

Bereits seit den 1970er-Jahren werden bei der Post Frauen als Fernmeldehandwerkerinnen ausgebildet, 265 weibliche Auszubildende sind es 1979 in diesem Bereich. Man sucht außerdem weibliche Azubis für den Beruf der Elektromechanikerin. Dank einer Studienbeihilfe der Post – so der Film − haben sie Aussicht auf eine spätere Karriere als Ingenieurin. Mikrochip und Satellitentechnik sollen nicht allein den Männern überlassen bleiben. Denn immer noch ist die Zahl der Frauen im gehobenen technischen Dienst verschwindend gering. Waren es 1965 sieben Frauen bei mehr als 3000 Männern, ist im Jahrbuch der Post 1977 davon die Rede, dass sich auch für den höheren technischen Dienst bei einigen OPDen seit Jahren keine Mädchen mehr beworben hätten.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„Die trauen sich nicht?“ Frauen in technischen Berufen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.