Fotos in posthistorischen Sammlungen

Kategorien: ,

Beschreibung

Fotos in posthistorischen Sammlungen

Eine Umschau in den Archiven der nördlichen Rheinlande

Ausgabe

Das Archiv 2/2006

Autorin: Bettina Oesl

Seiten: 82-87

Bei einer Umfrage in den Archiven des Köln-Bonn-Düsseldorfer Raumes im Januar 2006 zeigte sich, dass leider nur wenige postgeschichtliche Aufzeichnungen ihren Weg in die Archive gefunden haben. Von örtlichen Postämtern existierten Aufzeichnungen aus Köln-Deutz, Königswinter, Leverkusen und Bonn. In allen sind uneinheitlich mal mehr, mal weniger Fotos vorhanden. Die Qualität der Aufzeichnungen schwankt erheblich und war vermutlich vom Engagement der jeweils zuständigen Mitarbeiter abhängig.

Fotos tauchen in den postgeschichtlichen Aufzeichnungen der Region zum ersten Mal in den 1930er-Jahren auf. In der Stephan’schen Generalverfügung von 1874 zu den Postgeschichtlichen Aufzeichnungen ging es zunächst um die Erstellung von Statistiken und Chroniken nach einem vorgegebenen Muster. Die 1934 erlassene Verfügung stellte die postgeschichtlichen Aufzeichnungen auf eine breitere Materialbasis.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Fotos in posthistorischen Sammlungen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.