Hans Hellmuth

Kategorien: ,

Beschreibung

Hans Hellmuth

Ein Publizist der Betriebswirtschaftslehre der Deutschen Reichspost

Ausgabe

Das Archiv 2/2008

Autor: Reinhard Göttner

Seiten: 68-69

Oberpostdirektor Dr. jur. et rer. pol. Hans Max Hugo Hellmuth ging als der Publizist der Betriebswirtschaftslehre der Deutschen Reichspost in die Postgeschichte ein. Er wurde am 16. Juli 1884 in Kitzingen am Main als Sohn des Eisenbahnexpedienten Heinrich Hellmuth und seiner Ehefrau Auguste, geb. Brand, geboren. 1930 zog Hellmuth von Fürth nach Nürnberg und 1938 von dort nach Königsberg/Preußen.

Nach seinem Jura- und Ökonomiestudium legte er 1910 die zweite Staatsprüfung ab und trat 1911 in den bayerischen Postdienst. Von 1912 an war er zunächst als Postrat tätig und avancierte dann bis zum Oberpostdirektor. Er war viele Jahre in der Reichspostdirektion Nürnberg tätig und ab 1938 Abteilungspräsident in der Reichspostdirektion Königsberg/Preußen. In Nürnberg lehrte er seit 1926 nebenamtlich als Dozent für Verkehrsrecht und Betriebswirtschaftslehre der Deutschen Reichspost an der erst 1919 gegründeten Handelshochschule.Aufgrund der sich verschlechternden wirtschaftlichen Lage der Handelshochschule (insbesondere Etatkürzungen) beschloss der Verwaltungsrat der Schule am 5. Februar 1931, dass ab Sommersemester 1931 die Lehrveranstaltungen von Oberpostdirektor Dr. Hellmuth vorläufig wegfallen sollten.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Hans Hellmuth“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.