Innovation und Vernetzung. 20 Jahre Deutsche Telekom AG

Kategorien: ,

Beschreibung

Innovation und Vernetzung

20 Jahre Deutsche Telekom AG

 

Ausgabe

Das Archiv 3/2014

Autor: Stefan Frank

Seiten: 6-19

Erst wenige Jahrzehnte ist es her, dass das Universum der Telekommunikation aus 23-Pfennig-Takten bestand. Und wenn in den Fernsehnachrichten ein Auslandskorrespondent über das Telefon zugeschaltet wurde, klang seine Stimme so blechern wie die von Neil Armstrong bei der ersten Mondlandung. Mitte der 1990er-Jahre aber hält die Moderne Einzug in Deutschland. Mobiltelefone breiten sich aus, und dank Programmen wie dem Netscape Navigator oder dem Internet Explorer kann sich jeder Mensch leicht im Internet bewegen. Es ist eine glückliche Fügung, dass die Ankunft dieses Zeitalters zusammenfällt mit dem Inkrafttreten der zweiten Postreform. Am 1. Januar 1995 entsteht aus der früheren Deutschen Bundespost Telekom das Unternehmen Deutsche Telekom, zunächst mit dem Bund als alleinigem Aktionär.

Staatsunternehmen stammen aus einer Zeit, als man sich vor dem Feind im Ausland fürchtete und der Staat die Hoheit über „strategische“ Sektoren wie Eisenbahn, Luftfahrt, Post, Energieversorgung und eben das Telefon behalten wollte. Seit 1960 wurden viele dieser Unternehmen privatisiert, und die Methode, den Staatsbetrieb erst in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln und die Aktien dann an der Börse zu verkaufen, erwies sich als erfolgreich. Volkswagen, der Mischkonzern VIAG oder die Lufthansa können als Beispiele für gelungene Privatisierungen gelten. Wie bei jenen sah das Privatisierungskonzept im Falle der Telekom vor, dass sich der Bund in mehreren Tranchen von seiner Beteiligung trennt. Als Termin für den Börsengang wurde der 18. November 1996 festgesetzt.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Innovation und Vernetzung. 20 Jahre Deutsche Telekom AG“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.