Protest mit Nominalwert. Die Nachahmung von „Post“ in der polnischen Oppositionsbewegung der 1980er-Jahre

Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Protest mit Nominalwert

Die Nachahmung von „Post“ in der polnischen Oppositionsbewegung der 1980er-Jahre

Ausgabe

Das Archiv 03/2016

Autor: Silke Plate

Seiten: 30-37

Die oppositionelle Bewegung, die sich in der letzten Dekade der Volksrepublik Polen entwickelte, drückte ihre Einstellungen und Gegenentwürfe gegen das bestehende System in unterschiedlichsten Aktivitäten aus. Nicht genehmigte Streiks und Demonstrationen, die Herstellung und Verbreitung illegaler Zeitungen und Bücher, unzensierte Kunstausstellungen in Kirchen oder konspirative Theatervorstellungen in Privatwohnungen dienten als Foren des gemeinsamen Austauschs. Außergewöhnlich war, dass auch nachgeahmte „Briefmarken“ und „Poststempel“ in unterschiedlichen Kontexten zu diesem Zweck eingesetzt und in diesem Sinne wahrgenommen wurden. Die Darstellung und Deutung dieser imitierten postalischen Medien sind Gegenstand dieses Artikels.

In der Volksrepublik Polen flackerten im Jahr 1980 im ganzen Land Streiks in staatlichen Betrieben auf. Der wohl berühmteste Streik, über den auch westliche Medien berichteten, war der im August 1980 in der Lenin-Werft in Danzig (Gdańsk) mit Lech Wałęsa an der Spitze der Verhandlungsdelegation der Streikenden. Die Diskussionen, die in den großen Versammlungen der streikenden Belegschaften wie auch in kleinen Gruppen unter Kollegen über ihre Forderungen, Strategien und Ziele geführt wurden, fanden Eingang in Flugblätter, Streikzeitungen und Versammlungsprotokolle und schlugen sich auch als eingängige Parolen auf Mauern und Wänden auf den Betriebsgeländen nieder. So weit, so üblich. Ungewöhnlich war, dass Streikparolen auch auf Postkarten und Briefumschläge gestempelt wurden. Mit konkretem Datum versehen, erinnerten sie an Sonderstempel der Post zu wichtigen historischen Anlässen. Mit „Streikstempeln“ gestempelte Postkarten und Briefumschläge entstanden in verschiedenen Betrieben im ganzen Land. Auch wenn es keine Briefe befördernde Institution „Streikpost“ gab, wurde hier offenbar das Bedeutungsspektrum postalischer Medien abgerufen und mit ihm gespielt.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Protest mit Nominalwert. Die Nachahmung von „Post“ in der polnischen Oppositionsbewegung der 1980er-Jahre“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.