Städtepartnerschaft zwischen Nürnberg und Gera

Kategorien: ,

Beschreibung

SED und StaSi wollten alles unter Kontrolle halten

Städtepartnerschaft zwischen Nürnberg und Gera

Ausgabe

Das Archiv 4/2004

Autor: Peter Schönlein

Seiten: 70-74

Insgesamt 39 Partnerschaften gab es zwischen Städten der BRD und der DDR. Doch während man auf westlicher Seite vor allem auf Annäherungen zwischen den Menschen hoffte, ging es der DDR-Führung in erster Linie um die Anerkennung der ostdeutschen Eigenstaatlichkeit – zwischenmenschliche Kontakte waren nicht erwünscht.

Ein Beschluss des Politbüros des Zentralkomitees der SED vom 4.8.1987 wies der Stadt Nürnberg Gera als Partnerstadt zu. Aus der Vorlage an das Politbüro vom 30.7.1987, gefertigt von der Abteilung für internationale Politik und Wirtschaft, geht hervor, dass der Beschluss mit der betreffenden Bezirksleitung der SED abgestimmt worden war, jedoch nicht mit dem Rathaus. Aus Sicht der DDR handelte es sich hier um Außenpolitik, nicht etwa um einen Akt kommunaler Selbstverwaltung.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Städtepartnerschaft zwischen Nürnberg und Gera“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.