Telefonieren ins Ausland, Telefonieren im Ausland

Kategorien: ,

Beschreibung

Unterwegs in fremden Netzen

Telefonieren ins Ausland, Telefonieren im Ausland

Ausgabe

DAS ARCHIV 2/2019

Autorin: Lioba Nägele

Seiten: 38-41

Seit 15. Mai 2019 gelten neue Regeln für die Intra-EU-Kommunikation: Auslandstelefonate werden billiger. Für das Telefonieren und das Verschicken von SMS wurden Preisobergrenzen eingeführt, aber es lohnt sich trotzdem, sich die gültigen Regelungen genauer anzusehen.

Im Sommer 2018 ging der Fall einer Berliner Familie durch die Medien, die eine horrende Telefonrechnung bekam. Der Sohn hatte an Bord eines Kreuzfahrtschiffes einige Videos auf dem Smartphone angeschaut, und die 470 Megabyte wurden mit unvorstellbaren 12 000 Euro berechnet. Ein Kurztrip in europäischen Gewässern für 400 Euro, aber dann ein Vermögen für den Datendownload oder das Versenden von Urlaubsfotos – wie kann das passieren? Der Grund ist der, dass Schiffe eigene Bordnetze haben, die über Satelliten funktionieren, und die Preise für solche Verbindungen sind gesalzen. 3–7 Euro pro Minute für abgehende Gespräche und ein Vielfaches für Datenverbindungen. Da beim Roaming auch für ankommende Gespräche Minutenpreise von mehreren Euro berechnet werden, summiert sich ein kleiner Plausch ganz schnell auf zweistellige Beträge. Wer also an Bord sein Handy nutzen möchte, tut gut daran, sich vorab über Angebote der Reedereien zu informieren und entsprechende Pakete zu buchen. 

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Telefonieren ins Ausland, Telefonieren im Ausland“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.