Transparente Gehäusewerkstoffe

Kategorien: ,

Beschreibung

Der Blick ins Innere

Transparente Gehäusewerkstoffe

Ausgabe

Das Archiv 1/2007

Autor: Frank Gnegel

Seiten: 28-33

Im Sommer 1998 stellte der amerikanische Computerhersteller Apple einen völlig neuartigen Computer vor: den iMac. Sein durchscheinendes Gehäuse gab den Blick frei auf das technische Innenleben. Damit löste der iMac-Designer Jonathan Ive einen neuen Trend in der Computerindustrie aus, denn das transluzente Gehäuse des ersten iMac hat viele Designer inspiriert, ähnliche Computer und Peripheriegeräte zu entwerfen. Durchsichtige Mäuse, Tastaturen oder Modems wurden auf einmal schick, und das nicht nur für Apple-Computer.

Der iMac brach mit den traditionellen Konzepten des Computerdesigns, bei dem die Ingenieure nicht nur die Funktion, sondern auch das bis dahin beige-graue Äußere bestimmten. Das Ziel beim Design des iMac war eine möglichst einheitliche Gestaltung bis in kleinere Details wie das Stromkabel. Dadurch sollte die Benutzung des iMac zu einem Erlebnis werden, mit dem der Benutzer auch emotional angesprochen wird.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Transparente Gehäusewerkstoffe“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.