Zeilenbauten an der Allersberger Straße

Von der Industriemoderne zur Industrieromantik. Die Nürnberger „Poststadt“ im Wandel

Kategorien: ,

Produktbeschreibung

Von der Industriemoderne zur Industrieromantik

Die Nürnberger „Poststadt“ im Wandel

Ausgabe

Das Archiv 3/2010

Autor: Elke Kollar

Seiten: 77-81

Gediegene Wohnungen in ehemaligen Industriebauten oder schicke Galerien in ausgedienten Lagerhallen: Die Umnutzung alter, bisweilen denkmalgeschützter Anlagen hat sich als anhaltender Trend erwiesen. Diese moderne Industrieromantik stellt auch in Nürnberg einen wichtigen Baustein der städtischen Strategie „Zurück in die Stadt“ dar. Vor einigen Jahren entstanden mit dem Projekt Sonnenesplanaden mitten in der Nürnberger Südstadt gut fünfzig luxuriöse Galerie- und Stadtwohnungen.

Heute lässt ein Blick auf die kleinen, zugewachsenen Gärten und die dahinter liegenden Wohnungen kaum mehr erahnen, dass es sich hier ursprünglich um eine riesige Fahrzeughalle handelte. Sie war das Herzstück der sogenannten Nürnberger Poststadt, die zu Zeiten der Weimarer Republik als äußerst modernes Postareal konzipiert und angelegt wurde.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Von der Industriemoderne zur Industrieromantik. Die Nürnberger „Poststadt“ im Wandel”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.