Briefe aus dem Mittelalter. Leben und Geschäft des italienischen Kaufmanns Francesco Datini

Kategorien: ,

Beschreibung

Briefe aus dem Mittelalter

Leben und Geschäft des italienischen Kaufmanns Francesco Datini

Ausgabe

Das Archiv 3/2012

Autor: Klaus Beyrer

Seiten: 34-39

Im toskanischen Prato, heute eine Industriestadt westlich von Florenz, stieß im Jahre 1870 ein Bewohner des Orts, Erzdiakon Don Martino Benelli, auf einen sensationellen Fund. In einem älteren Stadthaus entdeckte der Geistliche unter einer Treppe eine Ansammlung in Säcke verschnürter Briefbündel – die nahezu vollständig erhaltene Korrespondenz eines Kaufmanns aus dem 14. Jahrhundert.

Sein Name: Francesco di Marco Datini. In den Säcken verwahrt war neben Geschäftsbüchern, Gesellschafterverträgen, Versicherungspolicen und Schecks die überwältigende Zahl von mehr als 140 000 Briefen. Sein ganzes Leben hatte Datini die gesamte Korrespondenz aufbewahrt, die über seinen Tisch lief, und er hatte alle Mitarbeiter und Geschäftspartner aufgefordert, genauso zu verfahren. So war eine Sammlung von heute unschätzbarem Wert entstanden. In ihrer Breite und Fülle vermittelt sie einen tiefen Einblick in die Geschäfts-beziehungen und in das gesellschaftliche und private Leben eines italienischen Großkaufmanns an der Schwelle zur Frührenaissance.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Briefe aus dem Mittelalter. Leben und Geschäft des italienischen Kaufmanns Francesco Datini“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.