Die Deutsche Fernkabel Gesellschaft

Kategorien: ,

Beschreibung

Die Deutsche Fernkabel Gesellschaft

Dokumente und Fotografien aus dem Bestand der MSPT

Ausgabe

DAS ARCHIV 2/2018

Autor: Thomas Pick

Seiten: 36-47

Die Welt ist heute vernetzt, und alle Probleme, die sich im 19. Jahrhundert bei der Übertragung von Nachrichten ergaben, sind weitgehend überwunden. Es gibt neue schwerwiegende Themen wie das Anzapfen der Leitungen und Datenmissbrauch. Welche grundlegenden Probleme aber behinderten früher den Informationsfluss, und wie und wann wurden sie behoben, um den heutigen Stand der Technik zu erreichen?

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das neu entdeckte Medium Elektrizität in großem Stil genutzt. Die Anwendungsgebiete ließen sich in zwei Themenkomplexe teilen: die Starkstromtechnik, die sich mit Energieversorgung für Beleuchtungs-, Mobilitäts- und Produktionszwecke beschäftigte, und die Schwachstromtechnik, deren Kernpunkt die Nachrichtenübertragung mittels Elektrizität war. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigten, dass mit den drei elektrischen Grundelementen Widerstand, Kapazität und Induktivität die elektrischen Anwendungen vollständig beschrieben werden konnten. Diese drei Grundelemente bestimmten auch das Übertragungsverhalten von Kabeln entscheidend und setzten der Informationsübertragung Grenzen, die überwunden werden mussten.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Deutsche Fernkabel Gesellschaft“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.