Die letzten Meter. Innovationen in der Paketzustellung

Kategorien: ,

Beschreibung

Die letzten Meter

Innovationen in der Paketzustellung

Ausgabe

Das Archiv 1/2017

Autor: Tanja Neumann

Seiten: 18-23

Im Zeitalter von Digitalisierung und E-Commerce-Boom wollen Kunden ihre Ware nicht nur online bestellen, sondern auch so komfortabel wie möglich zugestellt bekommen. Aber wie, wenn CO2-Emissionen sinken müssen? Die Zukunft liegt wohl in jedem Fall im individuell gestaltbaren Zustellprozess.

Die Tür öffnen, das Paket entgegennehmen und dem Zusteller die nötige Unterschrift leisten – es ist nur ein sehr kleiner Beitrag, den der Empfänger leisten muss, um an ein Paket zu gelangen. Und doch erweist der sich im Alltag als große Hürde. Zwar können dank Online-Shops und elektronischen Kommunikationsmedien rund um die Uhr alle erdenklichen Waren bestellt werden, aber was, wenn dann keiner daheim ist? Die Zustellung von Päckchen oder Paketen erfordert die Kooperation des Kunden, in vielen Fällen seine persönliche Anwesenheit. Denn zugestellt wird eben nicht rund um die Uhr, sondern in der Regel tagsüber. Die Paketboten arbeiten vorwiegend dann, wenn sich auch die Berufstätigen unter ihren Kunden am Arbeitsplatz befinden. Je nach Paketdienst unternimmt der Zusteller dann einen oder weitere Zustellversuche an den folgenden Tagen; DHL leitet die Sendung nach einem missglückten Zustellversuch an eine Postfiliale weiter – falls sich kein hilfsbereiter Nachbar findet, der sie entgegennimmt.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Die letzten Meter. Innovationen in der Paketzustellung”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.