Ein Philatelist im deutsch-deutschen Konflikt

Kategorien: ,

Beschreibung

Zwischen den Stühlen und unter dem Rad…

Ein Philatelist im deutsch-deutschen Konflikt

Ausgabe

Das Archiv 3/2008

Autor: Andreas Hahn

Seiten: 72-76

Neben zahllosen Briefmarken, Briefmarkenbögen, Entwürfen von Postwertzeichen, Ganzsachen und sonstigen philatelistischen Belegen gibt es im Archiv für Philatelie der Museumsstiftung Post und Telekommunikation einige Akten, die postgeschichtlich aufschlussreich sind. Andreas Hahn, der Leiter des Archivs, erzählt anhand dieser Dokumente die tragische Geschichte eines Postlers.

Das Jahr 1949 war mit der Gründung der beiden deutschen Staaten am 23.5.1949 (Bundesrepublik Deutschland) und am 7.10.1949 (Deutsche Demokratische Republik) ein „Schlüsseljahr“ der neueren deutschen Geschichte. Eine politische Vorentscheidung in Bezug auf die deutsche Teilung war trotz aller Bekenntnisse zur deutschen Einheit bereits ein Jahr zuvor mit den Währungsreformen in Westdeutschland und wenig später in Ostdeutschland gefallen. Dadurch wurde eine wirtschaftspolitische Trennung vollzogen, die politisch kaum noch zu überwinden war.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Ein Philatelist im deutsch-deutschen Konflikt“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.