„schreib mal wieder“ Werbung für Brief und E-Postbrief

Kategorien: ,

Beschreibung

„schreib mal wieder“

Werbung für Brief und E-Postbrief

Ausgabe

Das Archiv 3/2012

Autor: Alexandra Flieth

Seiten: 6-15

Es sind noch wenige Sekunden bis zum Start des vierten Rennens der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) 2012 in Spielberg in der Steiermark. Edoardo Mortara, Gary Paffett, Mattias Ekström und Martin Tomczyk belegen die ersten beiden Reihen der Startaufstellung. Etwas weiter hinten sitzt der Rennfahrer Dirk Werner in seinem BMW. Für ihn geht es nach dem Qualifying vom neunten Platz aus los. Sein sportliches Fahrzeug ist Werbeträger für den E-Postbrief der Deutschen Post, genauso wie das seiner Rennfahrerkollegin Rahel Frey. Die Deutsche Post ist seit 2008 einer der Hauptsponsoren der DTM und wirbt dort derzeit für den E-Postbrief. Nicht nur auf Rennwagen, sondern auch auf großflächigen Bannern, die unter anderem an der Rennstrecke angebracht sind, ist der Schriftzug mit Posthorn zu sehen. Warum die DTM gerade für die Deutsche Post als Werbeträger infrage kommt, beschrieb Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief, bereits vor vier Jahren zu Beginn der Kooperation: „Die DTM steht für Schnelligkeit, Dynamik und Teamgeist. Das passt optimal zu uns. Durch die Partnerschaft mit Deutschlands Rennsportserie Nummer eins erreichen wir eine breite Öffentlichkeit und unterstreichen damit unseren Ruf, die Post für Deutschland zu sein.“

E-Postbrief Schnelligkeit ist auch ein Markenzeichen des E-Postbriefes, der als Produkt am 14. Juli 2010 startete. Mittlerweile nutzen eine Million Privatkunden, über 100 Großkunden und 4 000 mittelständische Unternehmen (Stand: Juni 2012) das kostenpflichtige Angebot. Die deutsche Post bietet damit eine relevante Alternative zum klassischen Briefversand an und erweitert nicht nur ihre Produktpalette, sondern geht auch auf das veränderte Kommunikationsverhalten ihrer Kunden ein. Mit der Werbung für den E-Postbrief in der DTM-Serie nutzt das Unternehmen zusätzlich eine Alternative zu traditionellen Werbekampagnen, für die Plakate, Printmedien, Flyer oder Werbefilme eingesetzt werden. Diese klassischen Werbemittel gibt es zur Bewerbung des elektronischen Briefangebotes der Deutschen Post allerdings auch. So wurde das Produkt in mehreren TV-Spots beworben, zum Beispiel mit bekannten Gesichtern aus dem Frauenfußball wie Lira Bajramaj, Alexandra Popp und Nadine Angerer anlässlich der Fifa -Frauen-WM 2011. „Alexandra Popp ist die Zuverlässigkeit in Person – wie der E-Post-Brief“, wird da beispielsweise eine Eigenschaft der Sportlerin gleichgesetzt mit der des E-Postbriefes und so für eine sichere Briefkommunikation im Internet geworben.

(…)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „„schreib mal wieder“ Werbung für Brief und E-Postbrief“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.