Ausgabe 2017/3 – Die Post in den 1920er-Jahren

7,50 

DAS ARCHIV – Magazin für Kommunikationsgeschichte

Kategorie:

Beschreibung

Hinweis: Leseproben sind grün markiert und verlinkt.

KURZ UND KNAPP

Neuigkeiten aus der DGPT und den Unternehmen in Kurzform (S. 6)

NACHRICHTEN

  • Tanja Neumann: Museen, Ausstellungen, Veranstaltungen (S. 46)
  • Klaus Beyrer: Wechsel an der Spitze. Anja Schaluschke ist neue Direktorin im Berliner Museum für Kommunikation (S. 47)
  • Andreas Hahn: Spektakuläre Rail Mail. Die Neueröffnung des Londoner Postmuseums (S. 49)
  • Margret Baumann: Würdigung im Kleinformat. Die Künstlerin Käthe Kollwitz (S. 51)
  • Gerhard Weinreich: Zum Gedenken an den 150. Geburtstag von Marie Curie (S. 52)
  • Gerhard Weinreich: Jubiläen von September bis November 2017 (S. 53)

MUSEEN

  • MK Berlin, Florian Schütz: Die Nacht. Alles außer Schlaf. Eine Ausstellung über „die andere Hälfte des Tages“ (S. 54)
  • Veranstaltungen Berlin (S. 56)
  • MK Frankfurt, Sandra Hesse, Julia Schopferer: Mediengeschichte(n) neu erzählt. Die neue Dauerausstellung stellt sich der digitalen Revolution (S. 57)
  • Veranstaltungen Frankfurt (S. 60)
  • MK Nürnberg, Heinrike Paulus: Kommunikation und Kunst im Quadrat. Instagram-Ausstellungen (S. 61)
  • Veranstaltungen Nürnberg (S. 63)

REZENSIONEN

Baba Dunjas letzte Liebe; Werner von Siemens. Der brodelnde Geist; Deutschlandreisen. Von den alten Römern zu den Weltenbummlern unserer Zeit; Brüder und Schwestern; Schwarzhörer, Schwarzseher und heimliche Leser. Die DDR und die Westhörer; Gender Technik Museum. Strategien für eine geschlechtergerechte Museumspraxis; Gestaltete Sehnsucht. Reiseplakate um 1900; Unverhofftes Wiedersehen. Karten lesen (S. 80)

DAS BESONDERE OBJEKT

Tanja Neumann: Märchenstunde mit Bild und Ton. Das Edison Bell Picturegram (S. 86)

GEDANKENSPIELE

Apt: Wer kennt seinen Namen? (S. 87)

VORSCHAU

Sammler (S. 88)

Zusätzliche Information

Gewicht 0.461 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Ausgabe 2017/3 – Die Post in den 1920er-Jahren”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.